Tanz- und Sportzentrum Flensburg e.V.


Startseite ·  Der Vorstand ·  Impressum  


Tanzsport ·  fernöstliche Bewegungsformen


Berichte und Bilder
zu Veranstaltungen des Vereines


Hallenschau 2015 in der Sporthalle des Förde-Gymansium in Flensburg


Der Eintritt war wie jedes Jahr frei und es wurde viel geboten. Es präsentierten sich viele Tanz- und Sportgruppen der Tangothek-Flensburg. Dabei waren: RRC-Flying Saucers, das Shiro-Dojo mit Karate, Wang Shou Kung-Fu, Tai-Chi, Bauchtanz, Linedance und vieles mehr. Dem Publikum wurde die ganze Bandbreite des Tanzsportes und der fernöstlichen Bewegungsformen gezeigt, welche in der Flensburger Tangothek zur Zeit unterrichtet werden.

Die musikalische Beschallung übernahm DJ-Klaus.

         

Den Anfang machten die Kleinen, welche mit viel Spaß und Freude vortrugen, was sie bei der tänzerischen Früherziehung gelernt hatten. Das Programm hatte einen straffen Ablauf und Peter Carstensen hatte als Moderator einiges zu tun. Bis zur ersten Pause um 11:45 UHr gab es noch die jungen Rock´n Roller, die jüngsten Karateka und die Hip-Hop Gruppe mit Kindern bis 9 Jahre zu sehen. Um 12:00 Uhr ging es genauso rasant weiter, wie es aufgehört hatte, nur das es nun die etwas älteren Jahrgänge waren, die ihr können zeigten.

         
         

Die Zeit verlief wie im Fluge und schon war der zweite Block der Hallenschau vorbei es folgte eine weitere viertelstündige Pause. Als es dann um 13:05 Uhr wieder weiter ging wurde den Zuschauern bald klar, das es nun schon die Fortgeschrittenen Tänzer waren, welche sich hier präsentierten. Was vorher noch verspielt und kindlich wirkte, wurde nun mit einer Ernsthaftigkeit und Professionalität gezeigt, das es einem zum Teil den Atem verschlug und die Darbietungen mit einem begeisterten Applaus belohnt wurden. Den Abschluss des dritten Blockes, machten die Sportler des Wang Shou Kung-Fu, die einen kleinen Einblick in die Techniken des Kung-Fu gaben, bei denen aber zu sehen war, welche Wirkung diese bei richtiger Anwendung haben können, sowohl bei der Verteidigung von Frauen gegenüber Männern, als auch jüngeren älteren gegenüber.

        
         

In der nun letzten Pause nutzten viele Zuschauer das reichliche Angebot an Salaten, Kuchen, Brötchen und Getränken um sich dann den letzten Block der diesjährigen Hallenschau anzusehen.

         

Um es vorweg zu nehmen, es wurde nicht langweilig, die nun folgenden Tanzeinlagen waren choreografisch und tänzerisch auf sehr hohem Niveau Was die Erwachsenen Karateka zeigten war auch nochmals eine Steigerung zu dem, was bisher gezeigt wurde und somit war nach der Abmoderation von Peter Carstensen gegen 15:00 klar, hier wurde einem wirklich erstklassiges aus dem Bereich Tanzsport und fernöstlicher Bewegungsformen gezeigt.

        
        
        

Die ganze Veranstaltung wurde genutzt um Geld für ........... zu sammeln. Die Überschüssigen Nahrungsmittel wurden zum Flensburger-Bahnhof gefahren. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Essens und der Getränke gehen in die Kasse des TSC-Flensburg und sorgen so dafür, dass weitere Veranstaltungen wie diese durchgeführt werden können.

Alle hier gezeigten Bilder stammen von Sam und Birgit Jost. <- Link: zu samjost.de